Bovikalc® P. 4 x 195 g Mineralergänzungsfuttermittel
zoom_out_map
chevron_left chevron_right

Bovikalc® P. 4 x 195 g Mineralergänzungsfuttermittel

– Zur Verbesserung der Phosphor­versorgung bei Kühen zum Zeitpunkt der Abkalbung.
– Kühe mit akutem Phosphormangel aufgrund reduzierter Futteraufnahme.
– Alle Milchkühe ab der 2. Laktation.

Menge Rabatt auf Stückzahl Sie sparen
6 2,07 € 12,41 €
12 2,24 € 26,87 €
24 2,40 € 57,59 €

36,19 € Bruttopreis

33,82 € zzgl. MwSt.

Lieferung in 2-8 Tagen
check Lieferung in 2-8 Tagen
>Tätigen Sie diesen Einkauf durch Ihr resgistriertes Konto, so erhalten Sie 36-Punkte bzw. 0,36 € Tätigen Sie diesen Einkauf durch Ihr resgistriertes Konto, so erhalten Sie 36-Punkte bzw. 0,36 € (Jede 1,00 € ausgegeben = 1 Punkt, 1 Punkt = 0,01 € Rabatt)
Ihr Warenkorb enthält insgesamt 36 Punkte, die in einen Gutschein von 0,36 € umgewandelt werden können.
Zahlungsmöglichkeiten:
Lastschrift, Kreditkarte, PayPal oder Vorkasse (Überweisung)
Versand: 6,20€
Ab 149€ Versandkostenfrei
Rückgaberecht
14 Tage ab dem Kaufdatum

Inhaltsstoffe

1 Bolus à 195 g enthält:

Monocalciumphosphat, Glycerinentspricht 31 g Phosphor, 20 g Calcium

Zusammensetzung
Wasser 22 %, Rohasche 52 %, Phosphor 15,9 %, Calcium 10,3 %, Magnesium 0 %, Natrium 0 %

Anwendungsempfehlung

– Zur Verbesserung der Phosphor­versorgung bei Kühen zum Zeitpunkt der Abkalbung.
– Kühe mit akutem Phosphormangel aufgrund reduzierter Futteraufnahme.
– Alle Milchkühe ab der 2. Laktation.Hinweise zur sachgerechten AnwendungPerorale Verabreichung mittels Bolus­ Eingeber entsprechend der Anwendungs­vorschrift.

Wirkungsweise

Nach Eingabe gelangt der Bolus in den Pansen und löst sich innerhalb von 8 Stunden auf.

Dosierung

Zur Versorgung der Milchkuh in Zeiten erhöhten Phosphorbedarfes: Aufgrund der gestiegenen Milchleistung und damit der erhöhten Phosphorausscheidung mit dem Kolostrum empfiehlt sich ein vorbeugender Einsatz bei Milchkühen ab der 2. Laktation. 2 Boli pro Kuh:
– Der 1. Bolus, wenn die Kuh Zeichen der bevorstehenden Kalbung zeigt.
– Der 2. Bolus direkt nach der Kalbung. Zur Unterstützung einer Festliegertherapie bei klinischer Gebärparese:

2 Boli pro Kuh:
– Der 1. Bolus, wenn die Kuh nach der Infusion wieder steht
– Der 2. Bolus 6 – 8 Stunden später

Zur kombinierten Prophylaxe von Calcium- und Phosphormangel:

Bovikalc® und Bovikalc® P.:Bei den ersten Anzeichen der Kalbung: Den 1. Bolus Bovikalc® P. und den 1. Bolus Bovikalc® eingeben.
Direkt nach der Kalbung: Den 2. Bolus Bovikalc® P. und den 2. Bolus Bovikalc® eingeben.
12 – 15 Std. nach der Kalbung:Den 3. Bolus Bovikalc®eingeben
24 – 30 Std. nach der Kalbung:Den 4. Bolus Bovikalc®eingeben

Warnhinweise
– Darf nicht einer liegenden Kuh ein­gegeben werden.
– Zur Eingabe nur speziellen Bovikalc®­Eingeber verwenden.

Lagerhinweise

Frostfrei und trocken lagern!

Die Bovikalc® P.­Boli sollten in den Plastik­röhrchen bis unmittelbar vor der Anwen­dung aufbewahrt werden!

­Die korrekte Anwendung des Eingebers

1. Bolus mit dem runden Ende nach vorne in den Applikator einlegen. Dabei den Bolus fest in den Eingeber drücken, um ein Herausfallen zu vermeiden.
2. Mit einem Arm den Kopf der Kuh fixieren und mit der Hand durch Griff übers Flotz­maul den Kopf hoch­ bzw. an den Körper heranziehen. Mit der anderen Hand den Bolus­Eingeber vorsichtig in das Maul Richtung Schlund einführen.
3. Nach Überwinden eines leichten Wider­standes durch den Zungengrund wird, wenn der Bolus­Eingeber soweit wie möglich vorgedrungen ist, der Bolus über einen Druck auf den Kolben eingegeben.
4. Den Bolus­Eingeber wieder zurückziehen.

GTIN: 4028691024514

bi-bkalcp4195
4028691024514
unit_pricing_base_measure
1kg
item_group_id
bi-bkalcp
unit_pricing_measure
0,78kg

Produktinformation-Bovikalc-P

Katalogblatt mit Produktinformationen vom Hersteller

file_download Download (0)

chat Kommentare (0)